Unsere Referent/innen

Für Vorträge, Seminare und Tagungen rund um die Demokratie bieten wir Ihnen kompetente Referent/innen.

Sarah Händel, M.A.

Nach dem Studium der Politik- und Verwaltungswissenschaften in Konstanz und einem Master in Friedensforschung an der Universität Tübingen, ist Sarah Händel heute Landesgeschäftsführerin und Vorstandsmitglied bei Mehr Demokratie Baden-Württemberg und Bundesvorstandsmitglied.

Themen:

Potenzial, Wirkung und gesellschaftliche Veränderung durch direkte Demokratie, Demokratie-Analyse: Probleme und Herausforderungen westlicher Demokratien, Demokratie-Defizite, Praxis von Bürgerbegehren & Volksbegehren in Baden-Württemberg, Zusammenhang direkte Demokratie & Bürgerbeteiligung, Einführung bundesweiter Volksentscheid, Demokratie in Europa, Freihandelsabkommen TTIP, CETA und Co. und Demokratieeinschränkungen. 

Dr. Edgar Wunder

Dr. Egar Wunder ist Dozent am geographischen Institut der Universität Heidelberg und der Ruhruniversität Bochum. Er ist selbst Mitglied im Kreistag des Rhein-Neckar-Kreises und ausgewiesener Kenner des Kommunalverfassungsrechtes. Seit Anfang 2011 ist er Mitglied im Landesvorstand und Landesvorstandssprecher von Mehr Demokratie Baden-Württemberg und berät Bürgerinitiativen auf dem Weg zum Bürgerentscheid.

Themen:

Bürgerbegehren und Bürgerentscheid in den Kommunen, Verfahren der unverbindlichen Bürgerbeteiligung, Transparenz, Mitbestimmungs- und Minderheitenrechte in der Gemeindeordnung, Volksbegehren und Volksentscheide im bundesweiten Vergleich, Weiterentwicklung des Landtagswahlrecht und anderer Wahlverfahren, Demokratie in Europa

Reden über die Demokratie in unserem Land

 

Mehr als 85 Prozent der Bundesbürger wollen bundesweite Volksentscheide. Auf Landes- und Kommunalebene gibt es zwar entsprechende Instrumente; aber hohe Hürden machen die direkte Demokratie oft zum zahnlosen Tiger. Bei Wahlen beteiligen sich Bürger/innen tendenziell immer weniger und überall wird über Politik- bzw. Parteienverdrossenheit diskutiert.

Es lohnt über die Möglichkeiten der Weiterentwicklung unserer Demokratie zu diskutieren. Fragen könnten sein:

• Was sind die Probleme und Herausforderungen, vor denen unsere Demokratie heue steht?

• Wie wirkt sich eine Stärkung direktdemokratischer Instrumente auf die politische Kultur aus?

• Was sind die Vorteile aber auch Nachteile der direkten Demokratie?

• Wie sieht die Praxis der direkten Demokratie in Baden-Württemberg und Deutschland aus?

• Wie genau funktionieren die Verfahren (Bürgerbegehren & Bürgerentscheid und Volksbegehren & Volksentscheid) der direkten Demokratie hier in Baden-Württemberg?

• Wie entwickelt sich die europäische Demokratie (europäische Bürgerinitiative)? Wie können wir Europa demokratisieren? 

Sie möchten diesen oder ähnliche Fragen gerne diskutieren? Dann laden Sie uns ein zu einem Vortrag, einer Podiumsdiskussion oder einem Seminar zu Demokratiefragen. Gerne unterstützen wir Sie durch unser Mitgliedernetz bei der Teilnehmerwerbung.