Auf Tour gegen TTIP und für die europäische Bürgerinitiative!

 

 

Am Freitag, den 11. Juli hat der Landesverband eine Info-Tour durch 11 Städte gestartet. Ziel ist es, die öffentliche Debatte zum Freihandelsabkommen TTIP anzuheizen.

 

Von Sarah Händel

 

 

 


		
			

 

Zwar sickert aufgrund der Geheimhaltung der Verhandlungsinhalte und Positionen nur hin und wieder etwas nach außen, doch sind viele Elemente, die sich in TTIP wohl wiederfinden werden auch schon Teil anderer internationaler Handelsabkommen. Wir können also abschätzen, was auf uns zukommt. Vieles davon hat Potenzial die Demokratie hinter Unternehmensinteressen zurückzustellen: Ist es zum Beispiel wirklich notwendig, private Schiedsgerichte einzurichten, speziell um Unternehmensinteressen zu schützen? Die geplante regulatorische Kooperation etabliert praktisch ein Recht auf Lobbyismus und zukünftige Regulierungen zum verbesserten Verbraucher- und Umweltschutz würden durch kompliziertere Verfahren erschwert. Wollen die Menschen das?


Auf der Info-Tour wollen wir diskutieren, aufklären und dazu beitragen, dass die Menschen sich weiter zum Thema TTIP informieren. Wir laden Europaparlaments- und Bundestagsabgeordnete an unseren Stand ein, um ihre Position zu TTIP/CETA zu erfahren und in drei Städten gibt es am Abend vertiefende Infoveranstaltungen zu den möglichen Gefahren.


Unterwegs mit unseren bunten Aktionswürfeln haben wir schon erste gute Erfahrungen gesammelt und sind noch bis zum 28. Juli unterwegs. Nach einer Sommerpause geht es dann direkt weiter, denn wenn alles glatt läuft, können ab Mitte September Unterschriften für die Europäische Bürgerinitiative (EBI) gegen TTIP/CETA gesammelt werden.


Dabei sind wir auf die Unterstützung von Ihnen allen angewiesen. Es werden dazu bei Zeiten auch inhaltliche Schulungen zum TTIP angeboten, die aber nicht notwendig sind, um Unterschriften zu sammeln. Wir freuen uns über alle freiwilligen Sammlerinnen und Sammler, die sich natürlich schon jetzt bei uns melden können:info@mitentscheiden.de


Bis dahin haben wir eine Bitte: informieren Sie Ihren Freundes-und Bekanntenkreis über das Thema TTIP, nur wenn viele Menschen Bescheid wissen, können wir Einfluss auf die kritischen Punkte bei den Verhandlungen nehmen!

 

 

 

 

 

 

 

Tour-Daten:


11.07. Ravensburg: Diskussionsveranstaltung „TTIP – Gefahr für die Demokratie“ - Gasthaus „Im Storchen“ mit der Europaabgeordneten Maria Heubuch (Grüne)

13.07. Heidelberg: TTIP-Info-Stand

14.07. Heidenheim: TTIP-Info-Stand – Eugen-Jaeckle-Platz, zu Gast: Europaabgerodente Ingeborg Gräßle (CDU)

15.07. Heilbronn: TTIP-Info-Stand – Kiliansplatz, zu Gast: Bundestagsabgeordneter Jossip Juratovic (SPD)

18.07. Schwäbisch- Hall: TTIP-Info-Stand – Milchmarkt, zu Gast: Europaabgeordnete Evelyn Gebhardt (SPD) um 10 Uhr

21.07. Göppingen: TTIP-Info-Stand - Marktplatz, Marktstraße

21.07. Göppingen: Diskussionsveranstaltung „TTIP- Gefahr für die Demokratie?“ - Gasthaus: Frisch auf Göppingen, Hohenstaufenstrasse 142

21.07. - 23.07. Stuttgart: Der Omnibus für direkte Demokratie - Kronprinzplatz

22.07. Stuttgart: TTIP-Info-Stand zusammen mit dem Omnibus für direkte Demokratie - Kronprinzplatz

23.07. Villingen-Schwenningen: TTIP-Info-Stand - Rietstraße 1, zu Gast: Bundestagsabgeordneter Thorsten Frei (CDU)

24.07 Tübingen: TTIP-Info-Stand – Holzmarkt, zu Gast: Bundestagsabgeordnete Heikel Hänsel (Linke ) und Martin Rosemann (SPD)

25.07. Horb am Neckar : TTIP-Info-Stand – Neckarstraße, zu Gast: Europaabgeordneter Michael Theurer (FDP)

28.07. Ulm: TTIP-Info-Stand - (Wird noch mitgeteilt.)

28.07. Ulm: Diskussionsveranstaltung „TTIP- Gefahr für die Demokratie?“- Club Orange der VH Ulm, Kornhausplatz 5

 

Alle aktuellen Termine finden Sie auch hier.

Unterstützen Sie uns!

Wir müssen präsent sein und auf die Menschen zugehen. Bitte spenden Sie, damit wir möglichst viele Menschen zum TTIP erreichen!