Waldshut-Tiengen

Für den Erhalt des Waldshuter Freibads

Status: Bürgerbegehren eingereicht am 15.06.2018 / Entscheid im Sinne des Begehrens am 21.10.2018

Träger: Pro Freibad e.V.

Kurz & Knapp:

In seiner Sitzung am 03.04.2017 beschloss der Gemeinderat von Waldshut-Tiengen nur eines der beiden Freibäder in Waldshut und in Tiengen zu sanieren. Mit der Begründung, dass es in Waldshut ein Hallenbad gebe, fiel die Entscheidung auf das Bad in Tiengen. Über die Zukunft des Waldshuter Freibads wurde damals kein Beschluss gefasst.

Am 19.03.2018 fasste der Gemeinderat dann den Beschluss, den Betrieb des Freibads in Waldshut mit der Wiederinbetriebnahme des Freibads in Tiengen nach dessen Sanierung voraussichtlich im Mai 2019 einzustellen. Um dies zu verhindern, sammelt „Pro Freibad Waldshut“ Unterschriften für ein Bürgerbegehren, das einen Bürgerentscheid über die Zukunft des Waldshuter Freibads ermöglichen soll.

Wegen formaler Fehler auf dem Unterschriftenblatt, die zur Unzulässigkeit des Begehrens geführt hätten, zog die Initiative ein erstes Begehren zurück und startete mit einer neuen Unterschriftensammlung, die erfolgreich war. 

Der Bürgerentscheid wird am 21. Oktober stattfinden.

 

Weiterführende Informationen:

Seite des Vereins "Pro Freibad": www.pro-freibad-waldshut.de/startseite.html