Lauterach

Für den Erhalt der örtlichen Wasserversorgung

Status: Begehren eingereicht am 24.10.2018 / Für unzulässig erklärt am 3.12.2018

Träger: Bürgerinitiative 

Kurz & Knapp:


Die Gemeinde Lauterach plante die Umstrukturierung der örtlichen Wasserversorgung. Dagegen formierte sich Widerstand aus der Bevölkerung. Die Bürgerinitiative setzte sich dafür ein, Trinkwasser weiter aus den beiden Brunnen der Gemeinde zu beziehen. 

Ende Oktober übergab die Bürgerinitiative 169 Unterschriften an Bürgermeister Bernhard Ritzler. In der Gemeinderatssitzung am 3.12.2018 wurde das Begehren für unzulässig erklärt. Dagegen wurde von der BI Widerspruch angekündigt.

 

Weiterführende Informationen: