Zum Mitmachen: neuer Aktionskreis Mittelbaden/Karlsruhe

Am 18. März gründeten ehrenamtlich aktive Mehr Demokratie-Mitglieder in Baden-Baden den regionalen Aktionskreis Mittelbaden/Karlsruhe.

Infostand der Regionalgruppe, Ettlingen, Mai 2016

Mehr Demokratie lebt als Verein vom ehrenamtlichen Engagement seiner Mitglieder. Unsere regionalen Aktionskreise (AK) sind hierfür ein wichtiger Baustein. Die Mitglieder in den Aktionskreisen sind vor Ort im Einsatz für die direkte Demokratie, organisieren eigene Veranstaltungen und diskutieren mit Bürger/innen über das Thema "Mehr Demokratie".


Neuer Aktionskreis gegründet

In Baden-Baden hat sich am 18.03.2017, am Rande der Proteste gegen den G20-Gipfel, unser neuer Aktionskreis Mittelbaden/Karlsruhe gegründet. Das Kern der Gruppe besteht aus fünf Personen, hinter denen bis zu zehn weitere Unterstützer/innen stehen, die unregelmäßig bei einzelnen Veranstaltungen mitarbeiten. „Wir wollen der Demokratie ein Gesicht geben, im Dialog mit den Bürgern und den Zielen des Vereins“, so Eduard Meßmer (Politologe und Verwaltungsrechtler). Diese Themen sind unter anderem Klimapolitik und Naturschutz, Handelspolitik, Wahlrecht, starke Kommunen, bürgernahes und dezentrales Europa.


Bisherige Aktionen

Seit dem späten Frühjahr 2016 ist die Gruppe in Mittelbaden dauerhaft für mehr Demokratie auf Achse. Im Sommer 2016 haben bei ihr am Infostand knapp 900 Menschen für einen Volksentscheid unterschrieben. Darüber hinaus haben sich dank der Gruppe unzählige Menschen per Unterschrift an der CETA-Verfassungsbeschwerde beteiligt. Auch in diesem Jahr fanden bereits Aktionen statt: vor dem Europaparlament wurden am 15. Februar rote Rosen an EU-Parlamentarier/innen verteilt, die gegen das Freihandelsabkommen CETA gestimmt haben. Außerdem beteiligte sich der neu gegründete AK Mittelbaden/Karslruhe am 18. März an den Protesten gegen das G20-Finanzministertreffen in Baden-Baden.


Im dauerhaften Einsatz für mehr Demokratie

Der AK Mittelbaden/Karlsruhe ist in diesem Sommer wieder in den Städten und Gemeinden der Region unterwegs. Es sind 14-tägig Infostände in wechselnden Orten geplant, ebenso wie eigene Vortragsveranstaltungen und die Teilnahme an Kundgebungen und Demonstrationen im Rahmen der Ziele von Mehr Demokratie.

Dabei arbeitet der Aktionskreis mit anderen zivilgesellschaftlichen Regionalgruppen zusammen, insbesondere mit ATTAC Karlsruhe, dem Verein zur Förderung der Gemeinwohl-Ökonomie und dem Grünen Forum Baden e.V.

 

Neue Mitglieder und helfende Hände sind stets willkommen. Interessierte können sich jederzeit an die Landesgeschäftsstelle in Stuttgart (Tel. 0711 / 509 10 10) oder direkt an Eduard Meßmer wenden (kontakt@gemeinwohl-demokratie.eu).

 

Die nächsten Termine:

April 2017: Beteiligung an „Pulse of Europe“ in Karlsruhe

April / Mai 2017 – Besuch verschiedener Vorträge in Freiburg

22. April – Landesmitgliederversammlung Mehr Demokratie in Stuttgart.

1. Mai – Infostand, Karlsruhe, Stadtgarten

6. Mai – Hockete „Wir stehen auf“ für Fairness, Demokratie und Freiheit, Rastatt

7. Mai – Zukunftsmarkt, Bühl

10. Mai – Besuch des Vortrags von H. Ploppa: „Die Macher hinter den Kulissen“, Karlsruhe, Baumeisterstr. 18 (Ziegler-Saal)

11. Mai – Besuch des Vortrags von H. Ploppa: „Die Macher hinter den Kulissen“, Bühl (Baden), Bürgerhaus Neuer Markt