Lasst uns abstimmmen volksentscheid-vor-gericht.de

Lasst uns endlich abstimmen!

[weiter...]

Tagung zur Evaluierung der 2015 erfolgten Reform der Gemeindeordnung Baden-Württemberg in Bezug auf Elemente der Bürgerbeteiligung und direkten Demokratie

[weiter...]

Am Donnerstag, den 30. Januar, fanden sich an der Uni Stuttgart um die 100 Personen ein, die sich für das Losverfahren in der Antike und Gegenwart interessierten.

[weiter...]

Eine Verfassungsklage für wirksame direkte Demokratie, das erste Volksbegehren der Landesgeschichte und natürlich viele Bürgerbegehren bestimmten das Jahr 2019.

[weiter...]

Unsere Praktikantin Felicitas nahm am 29. und 29. November an der Demokratiekonferenz in Stuttgart teil. Ihre Eindrücke hat sie in einem Erfahrungsbericht notiert.

[weiter...]

Am 9.11.2019 fand in Esslingen im Bürgerforum unser Praxisworkshop „Bürgerbegehren & Bürgerentscheid“ statt. Gut 30 Personen waren gekommen, um sich auszutauschen und Neues zu lernen.

[weiter...]

Am 18.10. startet die Amtseintragung beim Volksbegehren „Artenschutz – Rettet die Bienen“. Mehr Demokratie begleitet das Volksbegehren als Fachverband.

[weiter...]

Bauernverbände haben Anfang Oktober einen Volksantrag „ Gemeinsam unsere Umwelt schützen in Baden-Württemberg“. Was steckt dahinter?

[weiter...]

Am Dienstag (24.09.) startet das erste Volksbegehren in Baden-Württemberg zum Thema „Rettet die Bienen“. Wir stellen noch einmal alle wichtigen Infos zusammen.

[weiter...]

Interview mit David Gerstmeier vom Volksbegehren Artenschutz - "Rettet die Bienen"

[weiter...]

Am Freitag (26.7.) reichen die Initiatoren des Volksbegehrens Artenschutz den Antrag auf Zulassung zum Volksbegehren beim Innenministerium ein.

[weiter...]

Mitgliederbereich:

Aktuelle Pressemitteilung

Am kommenden Sonntag gibt es drei Bürgerentscheide [weiter...]

Kita-Volksbegehren: Verfassungsrichter sind faktisch zu politischer Entscheidung genötigt [weiter...]

Mehr Demokratie e.V. fordert Runden Tisch [weiter...]

Anstehende Termine

„Klimawende von unten“ - Gesprächsabend in Tübingen

19.09.2019 19:00 - 21:00

Salzstadel
Madergasse 7
72070 Tübingen

„Klimawende von unten“ - wie das mit Bürgerbegehren funktionieren kann, zeigt eine Broschüre von Mehr Demokratie, BürgerBegehren Klimaschutz und dem Umweltinstitut München. Einen Tag vor dem globalen Klimastreik werfen wir einen Blick auf die Frage, wie die Klimawende demokratisch gestaltet werden kann.

Nach zwei Inputs von Christian König (Mehr Demokratie eV.) und Simon Mader (Radentscheid Tübingen) wollen wir gemeinsam über diskutieren: Wie können Klimawende-Projekte politisch voran gebracht werden? Welche Rolle spielen Bürgerentscheide? Was ist mit Menschen, die mit solchen Projekten nicht einverstanden sind?

Kommen Sie zu unserem Diskussionsabend „Klimawende von unten“

am 19.9., um 19 Uhr

im Salzstadel, Madergasse 7, 72070 Tübingen

Im ersten Input geht es darum, wie direkte Demokratie funktioniert und welche Beispiele es für solche Klimawende-Projekte gibt.

Der zweite Vortrag dreht sich um Tübinger Projekte. Es wird die Idee eines Radentscheids für Tübingen und die lokale Critical Mass präsentiert, außerdem ein Blick auf den Bürgerentscheid zur Regionalstadtbahn geworfen.

Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf Sie!

Die Broschüre gibt es übrigens hier: www.mehr-demokratie.de/klimabroschuere/


News-Archiv Übersicht